Sonntag, 6. November 2011

"Ich weiß bescheid, ich bereue jetzt meine Fehler vergebens
doch zweifellos verdanke ich dir die beste Zeit meines Lebens.
Ich hatte niemals eine Frau wie dich.
Ich würde dir gerne meine Liebe zeigen doch trau mich nicht,
mal ehrlich ist doch traurig, nicht?
Ohne Scheiß, ich will niemals wie Curse enden, bereu vieles vergebens.
Du warst meine Liebe des Lebens.
Du warst echt alles was ich hatte und brauchte
und eines Tages war Schluß nachdem ich dir mein Leben anvertraute.
Ich will am liebsten in die Ferne schweifen, wie damals nach Sternen greifen.
Im Leben kann man anscheinend nur durch Härte reifen.
Wir lebten damals von den derben Zeichen,
dass 100 Bpm Herzklopfen für zwei verliebte Herzen reichen.
ich Überblick nichts mehr, starre auf das weiße Blatt,
denk darüber nach warum es zwischen uns anscheinend nicht klappt.
Es tut noch weh und zwar wie nie.
"Ich will endlich wieder mein Leben genießen doch weiß nicht wie"
Wie damals, die besten Zeiten. Ich erinnere mich.
Ich würde mich gern mal melden aber irgendetwas hindert mich.
Vielleicht der Gedanke, dass du mich einfach hast gehen lassen.
Nach über 3 1/2 Jahren würde ich halt nicht mehr in dein Leben passen.
Aus, Vorbei - ich will dich Leben und Reden lassen
bis bei gesprächen, Themen die sich um dich drehen verblassen.
Versteh es nicht Falsch, ich denke an dich jeden Tag
und merke das Leben ist hart aber ich lebe halt in der Gegenwart."