Mittwoch, 2. Mai 2012

Herzpflaster

Ich habe schon lange nichts mehr in meinen Blog geschrieben und ihn - wie so vieles im Leben - vernachlässigt. Ich habe das Bedürfnis, wieder Dinge niederzuschreiben, die mich beschäftigen. Auch wenn ich weiß, ich kann unendlich viele Zeilen mit Worten füllen, danach, wird es trotzdem nicht weniger Schmerzen... Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass das mit uns beiden so kommt, wie es jetzt ist. Und ja, von mir aus kann das jeder lesen. Was macht das schon aus? Es wird ihnen genauso egal sein wie Dir. Ich hatte wirklich geglaubt, dass du mir näher stehst als irgendein Mensch sonst auf dieser Welt, dass du da bist, wenn ich zu fallen drohe, meine Hand nimmst und mich tröstest. Wir hatten wunderschöne Stunden zusammen und ich habe es geliebt. Nein, ich habe dich nicht geliebt, aber jede einzelne Minute, die ich mit dir verbringen durfte. Ich bin dir wirklich dankbar, dass du mich - auch wenn nur kurz - alle Sorgen vergessen lassen hast und die Welt heil war - scheinbar. Aber genau dann, wenn man meint, es ist alles gut, kommt ein Schicksalsschlag, der alles wieder zu nichte macht. Du hast mich gehen lassen, für jemanden, der dich niemals so schätzen wird wie ich es tat und es würde mir alles bedeuten, wenn du das selbst merken wirst. Irgendwann. Meine Gedanken drehen sich die ganze Zeit nur um dich, uns, das was war und was wir zusammen geplant haben. Du bist weg - aber alles hier erinnert mich an dich, mein Bett riecht nach dir und dieser Duft erdrückt mich. Bitte sei dir bewusst, dass du mir das Wichtigste wurdest, was ich habe und ich dich WIRKLICH niemals enttäuscht hätte. Ich habs dir 100 mal gesagt...ich wollte FÜR DICH jemand Besseres sein. Aber es reichte nicht, um dir etwas zu bedeuten. Diese Erkenntnis schmerzt. Unerträglich. Das Leben muss weitergehen, auch ohne Dich und ich hoffe für Dich, dass du den richtigen Weg gewählt hast, Gott möge dich beschützen. Ich hoffe, dass du irgendwann jemanden finden wirst, dem du dich öffnen kannst und der dich zum Lächeln bringt. Der dir mehr wert ist, als ein dämlicher Fick mit einer dummen Schlampe. und ich hoffe, dass du weißt, egal wie sehr du mir weh getan hast und mich enttäuscht hast - ich werde dich nicht hassen. Auch wenn ich es zu dir gesagt habe aus Wut und Schmerz. Ich versuche es mir einzureden, dich hassen zu können. Vielleicht bin ich blöd, aber statt deine Fehler zu sehen, sehe ich immernoch nur das Gute in dir. Ich warte auf den Moment, wo ich dir alles verzeihen kann. Der Moment, in dem ich weiß, dass ich es akzeptieren kann, dass du diese Nutte nackt gesehen hast und ich wieder in diese Augen schauen kann. Vielleicht kommt er irgendwann. Ich warte.

Freitag, 27. Januar 2012

Wenn das keine Liebe ist.

Ich mache es einfach so , wie wir es früher immer getan haben. Uns gegenseitig nette Einträge geschrieben , ich glaube....wenn ich Worte niederschreibe und nicht ausspreche , kann ich mich viel besser ausdrücken.
Oh Gott Jasmin, ich wünsche mir gerade so sehr , dass du hier wärst. Nicht, weil ich mich gerade schwach fühle...nein , damit ich mich noch stärker fühle.
Damals hat es uns nicht gestört , wenn andere meinten , mehr über einen zu wissen als man selbst , du hattest mich und ich wusste , wie du bist. Genauso hatte ich dich und du wusstest wie ich bin. Leider gibt es keinen , der mich genauso kennt wie du und je kennen wird. Auch wenn wir seit Monaten nur noch bedingt Kontakt haben , wird dir niemals irgendwer das Wasser reichen können. Bitte sei in naher Zukunft hier. Bitte , bitte , bitte. Ich brauche das Gefühl , verstanden zu werden. Auch wenn ich weiß , dass es niemals mehr so sein wird , wie es einmal war , möchte ich doch , nicht alles verlieren und versuchen, das Beste aus unserer momentanen Situation zu machen. Ich will Fehler wieder gut machen.
ich hatte dir ja letztes Mal von der Zugfahrt erzählt und mir wurde bewusst , dass du der einzige Mensch bist , den ich in meinem Leben nicht ersetzen konnte. Selbst Parwana oder Kery sind mir mittlerweile so egal , dass ich gerade überlegen musste , wie man sie nochmal schreibt.
Ach man , Jasmin, ich vermisse Dich und unsere Zeiten.
Ich möchte wieder 13 sein.
Ich liebe dich vom ganzen Herzen.

Mittwoch, 4. Januar 2012

Zeit zu wachsen. Besser zu werden.

Momentan versuche ich ziemlich viel in meinem Leben zu ändern. Und dennoch viele alte Gewohnheiten beizubehalten. Ich zu bleiben.
Vor ca. 3 Wochen hab ich das Rauchen aufgehört. Seit einigen Tagen schmeiß ich jeden Tag fünf Euro in eine kleine Kasse.
Ich geh ab nächster Woche wieder Sport machen. Sobald mein Tattoo abgeheilt ist.
Ebenfalls bin ich dabei die Bindung zu meiner Oma wieder zu verbessern.

Ein Paar Fragen :

1-Wie magst du dein Spiegelei?
Von einer oder beiden Seiten gebraten?

- von einer Seite

2-Schönheit vs. Gesundheit?
Was ist dir wichtiger? und wie weit würdest du für die Schönheit gehen?

- Eigentlich Gesundheit , aber für Schönheit würd ich auch ziemlich weitgehen.

3- Was wolltest du dir schon immer mal kaufen und hast es aber noch nicht gemacht?

- FRETTCHEN :(

4- Duschst du morgens oder abends?

- meistens abends.


5- Das schlimmste psychiche Gefühl, das du je empfunden hast?

- Das Gefühl von einem Menschen , den man über alles liebt (kein Freund) verlassen zu werden. // Der Tod meines Onkels. Ich liebe dich.

6- Beschreibe dich mit 3 Worten!

- alkohol
- direkt
- komisch

7- Ein Lied, dass dich zum Weinen/Nachdenken bringt oder dass dich an eine Person/Situation erinnert?

- Da gibt es einige Lieder. z.B. Jaw - Elena
oder Forgive me von Evanescence

8- Thema Urlaub: Wandern in den Bergen oder baden am Strand?

- STRAND <3

9- Was hälst du von Lush?

- schon öfters eingekauft , aber der Hype lohnt sich nicht.

10- Deine deutsche Lieblingsstadt?

- Holm. <3

11- Das erste Kosmetikprodukt, dass du dir gekauft hast?

- keine Ahnung mehr.

12- Isst du Fleisch?

- nein , seit ca. 3 Jahren nicht mehr.

13- Kannst du tanzen? Wenn ja was?

- Ich habe früher 10 Jahre lang hauptsächlich Jazz getanzt. Auch Hip Hop.


14- Natur oder konventionelle Kosmetik?

- Zweiteres.

15- Macht dir der Gedanke Angst, dass du auf einer riesen Kugel sitzt und durch das Nichts fliegst?

- es ist mir generell etwas unheimlich wie hier alles so Zustande kommen konnte.

Dienstag, 13. Dezember 2011

Dad

Hallo Papa ,

ich weiß , dass Du diesen Eintrag niemals lesen wirst , aber manchmal muss man Dinge einfach los werden - auch über diese Art. Wahrscheinlich weißt du nicht mal , was ein Blog ist , das ist auch nicht weiter schlimm.
Papa , ich freue mich so auf Freitag. Endlich kann ich dich wieder sehen. Es kommt mir vor wie eine Ewigkeit , obwohl wir uns erst vor ca. einem Monat gesehen haben.

Ich möchte diesen Eintrag nutzen , um mich bei dir zu entschuldigen und ehrlich sein. Die ganze Zeit war nicht immer leicht und ich habe viele Fehler gemacht. Ich habe oft gelogen , mit dir gestritten , geschrien und dir gesagt , wie sehr ich dich doch hasse. Ich habe dir viele Sorgen bereitet und noch mehr Nerven geraubt. Es tut mir alles schrecklich leid. Am liebsten wäre ich wieder dein kleines Mädchen , mit dir in einem Bett liegen und kuscheln , Matrazenlager machen oder Sonntags eine Pizza bestellen. Doch diese Zeit ist leider vorbei. Und nichts , was ich dir angetan habe , kann ich je wieder gut machen. Ich habe dich nie gehasst. Für nichts. Ich habe dich immer geliebt , so wie du bist und ich bin froh , dass du mich so erzogen hast , wie ich heute bin. Dass du mich angeschrien hast , mir Sachen verboten hast , mir hinterhergefahren bist , wenn du dachtest , ich mache einen Fehler. Heute bin ich dir sehr dankbar dafür. Ich sehe in dir den besten Mann auf der ganzen Welt. Und ich liebe dich. Ich liebe dich über alles.

Als du damals fortgegangen bist , hast du einen Teil von mir mitgenommen. Weil ich immer so sein wollte wie du. Ich habe die Situation noch genau vor mir , als du mich weinend in den Arm genommen hast und gesagt hast , ich solle ab jetzt deinen Part übernehmen. Aber , niemals werde ich das können. Dafür bist du zu gut. Jeden Abend und jeden morgen habe ich geweint , weil die Tatsache , dass du nicht mehr in meiner Nähe bist , wie Messerstiche in meinem Herzen gebrannt haben. Auch heute...schmerzt jeder Meter von diesen 350km .
Ich hätte dich gerne wieder hier. Ich wünschte , ich könnte mehr von deinem Leben mitbekommen. Mehr von dir und deinem jetztigen Leben. Ich wünschte , du wärst hier , wenn es mir schlecht. Ich wünschte , ich könnte dich öfters lachen sehen.

ich bin froh , genau dich als Vater zu haben und ich könnte mir keinen besseren vorstellen. Ich habe von den Besten gelernt , ich lernte von Dir.



Deine Dich liebende Tochter ,
A.

Freitag, 9. Dezember 2011

Manchmal hätte ich am liebsten die Fähigkeit , die Zeit zurückdrehen zu können. In die Zeit zurück , in welcher ich noch mit Dir zusammen mein Leben geteilt habe. Als es ein "uns" gab. Du und ich. Wir.
Als wir zusammen gelacht und geweint haben. Zusammen eingeschlafen und am nächsten morgen zusammen aufgewacht sind.
Wir zusammen in der Öffentlichkeit.
Deine Nähe. Dein Lächeln. Deine Art. Wie du sprichst. Wie du mich angeschaut hast. Deine SMSe. Deine unwahren Worte. DU.
Ich hätte am liebsten alles zurück. Ich würde alles in Kauf nehmen. Alles stehen und liegen lassen , wenn du mir jemals wieder schreiben würdest. Ich hoffe täglich darauf.
Ich würde dir alles verzeihen und mich für alles entschuldigen.
Ich hab das Gefühl, in dir den Menschen gefunden zu haben , der mich vollständig macht. Glücklich macht.
Ich habe an den Tag gedacht , an dem wir uns das erste Mal sahen. Uns kennenlernten. Ich weiß das Datum immernoch. Zu deinem Geburtstag habe ich Dir unter einer anderen Numer , eine SMS geschrieben. Du weißt nicht , dass ich das war. Aber , ich habe an dich gedacht.
Und trotz allem , habe ich so einen Hass auf dich. Das was du mit mir gemacht hast und das was du uns angetan hast.

Sonntag, 6. November 2011

"Ich weiß bescheid, ich bereue jetzt meine Fehler vergebens
doch zweifellos verdanke ich dir die beste Zeit meines Lebens.
Ich hatte niemals eine Frau wie dich.
Ich würde dir gerne meine Liebe zeigen doch trau mich nicht,
mal ehrlich ist doch traurig, nicht?
Ohne Scheiß, ich will niemals wie Curse enden, bereu vieles vergebens.
Du warst meine Liebe des Lebens.
Du warst echt alles was ich hatte und brauchte
und eines Tages war Schluß nachdem ich dir mein Leben anvertraute.
Ich will am liebsten in die Ferne schweifen, wie damals nach Sternen greifen.
Im Leben kann man anscheinend nur durch Härte reifen.
Wir lebten damals von den derben Zeichen,
dass 100 Bpm Herzklopfen für zwei verliebte Herzen reichen.
ich Überblick nichts mehr, starre auf das weiße Blatt,
denk darüber nach warum es zwischen uns anscheinend nicht klappt.
Es tut noch weh und zwar wie nie.
"Ich will endlich wieder mein Leben genießen doch weiß nicht wie"
Wie damals, die besten Zeiten. Ich erinnere mich.
Ich würde mich gern mal melden aber irgendetwas hindert mich.
Vielleicht der Gedanke, dass du mich einfach hast gehen lassen.
Nach über 3 1/2 Jahren würde ich halt nicht mehr in dein Leben passen.
Aus, Vorbei - ich will dich Leben und Reden lassen
bis bei gesprächen, Themen die sich um dich drehen verblassen.
Versteh es nicht Falsch, ich denke an dich jeden Tag
und merke das Leben ist hart aber ich lebe halt in der Gegenwart."

Mittwoch, 12. Oktober 2011

Tollpatsch!

Das bin mal wieder typisch ich. Ehrlich. Als ich heute nach Schulschluss noch schnell in DM gefahren bin , mit der Absicht Fotos ausdrucken zu lassen , hab ich mich natürlich wieder mal toootal blamiert.

Also steh ich da so rum und sende die Fotos von meinem Handy auf diesen komischen Fotoautomaten. Die Fotos werden gedruckt und der Beleg wird ebenfalls ausgedruckt.
Dieser musste man irgendwie so abreißen , weil diese Belege ja auf eine Rolle gedruckt werden. & genau das war mein Problem :
Da reiß ich einfach mal mit voller Kraft und die komplette Rolle fliegt aus diesem Fotoautomaten und verteilt sich im halben DM.
Es ist natürlich nicht so...als hätte es niemand gesehen.
Ich grinse verlegen und kommentiere die Situation mit einem "Ups".
Sammel das Zeug auf , roll sie mühsam wieder zusammen. Versuch das Ding irgendwie wieder zusammen zu bauen - und verschwinde.